JAHRESBEGINN - ENTRÜMPELN!

Winterlandschaft

Zunächst wünsche ich allen Lesern ein GLÜCKLICHES, NEUES JAHR 2012!

 

Für den sogenannten „Frühjahrsputz“ ist es zwar noch ein bisschen früh, aber viel Vorarbeit kann bis dahin schon mal geleistet werden – WAS, darüber informiere ich Sie heute.

 

Gerade zu Jahresbeginn haben wir viele Vorsätze. Kennen Sie vielleicht Sätze oder Gedanken, die eventuell so lauten? ….“ Ich würde ja sooo gerne etwas Neues tun, …. sooo gerne Bewegung machen …, sooo gerne auf Urlaub fahren etc. etc. … ABER!!!!

Immer kommt danach ein großes ABER, das Sie davon abhält, vieles tatsächlich auch zu tun.

 

Sollte es Ihnen so ergehen, dann ist es Zeit, Ihre Wohnräume, Ihren Keller, den Dachboden und schließlich den Garten zu e-n-t-r-ü-m-p-e-l-n. Und dazu bieten sich Wintertage geradezu bestens an!

Was hat dies aber mit unseren Vorsätzen zu tun, bei denen wir schon im Vorhinein wissen, dass wir gute Ausreden haben um sie nicht zu verwirklichen?

 

Nun, das ist ganz leicht erklärt:

Wenn wir uns in Räumen aufhalten, die geordnet und aufgeräumt sind, so wirkt sich das harmonisierend auf unser Unterbewusstsein aus. Entrümpeln schafft nicht nur Ordnung in der Wohnung, sondern auch in unserem Kopf. Wir denken wieder viel freier und gelöster, richtet sich unser Blick nicht auf eine Menge von Gegenständen, die eigentlich in unserem Leben längst überflüssig geworden sind.

 

Geben Sie sich einen Ruck und beginnen Sie schon heute, sich von Ballast zu befreien. Aber schön langsam und der Reihe nach, fangen Sie in kleinen Schritten an.

Beginnen Sie bei der Pinnwand, wo sie Zettelchen entfernen, die längst erledigt sind und arbeiten Sie sich von Schublade zu Schublade weiter. Ordnen Sie Fotos, Computerdateien, Kleidungsstücke, Basteleien oder Zeitschriften und trennen Sie sich von allem, was keine positiven Gedanken hinterlässt!

 

Sie werden erstaunt sein, wie schnell sich Ihre Gedanken und Vorsätze verwandeln in Sätze wie: „Ich BEGINNE mit etwas Neuem, ich MACHE Bewegung und ich FAHRE auf Urlaub. OHNE WENN und ABER.

Ich wünsche Ihnen bei der Umsetzung viel Spaß und Freude!

 

Ich bedanke mich für Ihren Besuch und Ihr Interesse und freue mich

schon auf den nächsten Beitrag für Sie!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0